Die besten Ausreden der Inder

Ausrede Nr. 1

Ich: Warum funktioniert der Tacho beim gemieteten Motorrad nicht? Vermieter: Wir haben diesen abgehängt, weil die Touristen sonst zu oft drauf schauen und einen Unfall bauen! Müsste man den Rückspiegel auch abmontieren?

Ausrede Nr. 2

Ich: Warum funktioniert das versprochene WIFI im Hotel nicht?
Vermieter: Wir haben heute ein Problem mit dem Satelliten! Nur ihr?

 

 

Ausrede Nr. 3

Ich: Wieviel kosten zwei Bier und der Whisky?
Verkäufer: Die zwei Bier machen zusammen 200 Rupie und der Whisky 1350 Rupie.
Ich: Ich gebe 2000 Rupie.
Verkäufer: Rechnet mit Taschenrechner(!). Also macht das 1750 Rupie.
Ich: Das stimmt nicht. 200 und 1350 Rupie machen 1550.
Verkäufer: Oh sorry, er hätte falsch eingetippt.
Ich: Warte auf das Restgeld. Verkäufer gibt mir 100 Rupie zu wenig zurück. Ich reklamiere.
Verkäufer: Ähh sorry, in Englisch könne er einfach schlechter rechnen als in seiner Sprache!

Ausrede Nr. 4

Ich: Bestelle zwei Tassen Kaffee. Wir bekommen dann zwei Chai Tee, die wesentlich günstiger sind als Kaffee. Wir fragen beim Kellner nach.
Kellner: So schmecke eben der indische Kaffee!
Nach Kardamon?

Ausrede Nr. 5

Ich: Bestelle im Restaurant eine Veg. Soup (Vegetables Soup).
Als die Suppe kommt frage ich, warum denn kein Gemüse in der Suppe sei?
Kellner: Veg. Soup würde Vegetarian Soup heissen.
Hahaha. Die ganze Speisekarte ist Vegetarisch, also vegetarian.

Filed Under: DelhiIndien

Tags:

Über den Autor: Hallo! Ich bin Alex. Ich bin seit Oktober 2011 auf Weltreise. Publisher und Autor des Reiseblogs der Reisefreeks.

RSSComments (0)

Trackback URL

Kommentar abgeben